Aller au contenu principal
Rasenberater.ch Hintergrundbild

Dein Rasen bei Schnee und Frost

Was ist zu tun, wenn der Rasen von Schnee bedeckt oder der Boden gefroren ist?
Schneelandschaft

Den Rasen nicht betreten

Wenn im Winter frostige Temperaturen herrschen oder eine Schneeschicht den Rasen bedeckt ist der Rasen im Tiefschlaf. Du solltest ihn darin nicht stören und die Fläche möglichst nicht betreten.

Die Schneedecke bildet eine Schutzschicht für die Rasengräser. Wird der Schnee festgetreten, kann dies Spuren hinterlassen. Kommen frostige Temperaturen dazu, können die Gräser durch die Trittbelastung brechen. Der Rasen stirbt an dieser Stelle häufig ab und es entstehen bis zum Frühjahr unschöne braune Flecken.

 

Schnee nicht auf dem Rasen lagern

Von Plätzen und Wegen weggeräumten Schnee solltest du nicht auf dem Rasen lagern. Die Schneehaufen verdichten sich und der Schnee bleibt dort länger liegen. Dies führt zu auf der Rasenfläche zu Sauerstoffmangel und die Gräser werden anfälliger für Schneeschimmel oder andere Pilzkrankheiten.

Tipp: Winterlandschaft geniessen
Während der winterlichen Wachstumspause ist kein Rasenmähen nötig und die Rasendüngung ist nicht empfohlen, da die Nährstoffe nicht aufgenommen werden können. Am besten geniesst du den Anblick der unberührten Schneedecke im Garten. Weitere Tipps findest du im Beitrag "Rasenpflege im Winter".